User Tools

Site Tools


Sidebar

Carnegie Mellon University, USA

University of Southern California, USA

Carnegie Mellon University Silicon Valley Campus, USA

Hong Kong University of Science and Technology, Hong Kong

Waseda University, Japan National Institute of Information and Communications Technology, Japan

Italian Institute of Technology, Italy

Karlsruhe Institut of Technology, Germany

usa-visum

Visum USA

Allgemein: egal was euch jemand sagt, fangt so früh an euch um das Visum zu kümmern wie es geht! Ihr solltet definitiv 3 Monate vor eurem Abflug anfangen, auch wenn jemand sagt, dass das zu viel Zeit ist. Sowohl bei mir, als auch bei anderen wurde es knapp und das nervt do hart! Die Leute in der USC brauchen normalerweise auch ihre Zeit, um alles vorzubereiten und bei mir hat es letztlich nur gereicht, weil ich angerufen hab und meine Unterlagen dann per Express in 3 Tagen in Deutschland waren.

Erfahrungsbericht zum Generalkonsulat in Frankfurt von Marcel Revfi

Zum Prozedere im Vorfeld hat Jochen Weiner eine Übersicht erstellt (diese bitte zuerst lesen): –> [1]

Was einem bei dem Ausfüllen des DS-160 alles erwartet wird zum Teil hier beschrieben: –> [2]

Wir haben eine Facebook-Gruppe erstellt: –> [3]

Zum Konsulatstermin mitnehmen sollte man dann:

(1) Reisepass

(2) Bestätigung DS-160 mit Bild drauf (druckt man sich nach Ausfüllen des DS-160 aus)

(3) Bestätigung über Zahlung der Sevis-Gebühr (druckt man sich nach Zahlung aus)

(4) DS-2019 (bekommt man von der Austauschuni zugeschickt)

(5)

Foto gemäß Bestimmungen

Bank Statement (für finanziellen Nachweis)

Confirmation Letter, Invitation Letter (als Grund für Reise)

Studienbescheinigung, Studienzeitbescheinigung (für Rückreisewillen)

Vordiplomszeugnis, Abizeugnis, Praktikumszeugnis (als Nachweise für die Angaben im DS-160)

Alles unter (5) habe ich persönlich nicht gebraucht, soll man aber mitbringen. Man bekommt nach Ausfüllen des DS-160 eine große Liste, in der alles nochmal genauestens aufgeführt ist. Hier eine Kopie von mir: –> [4]

Termine wurden bei mir um 10, 11 und 12 Uhr online angeboten über die ganze Woche hinweg. Es waren bereits eine Woche nach Anmeldung genug frei.

Zum Ablauf im Generalkonsulat Frankfurt:

Parkplätze sind in der Umgebung vorhanden, größtenteils gebührenfrei.

An der Pforte erwartet einen dann eine Warteschlange, wo man sich anstellt. Man muss dann (1), (2) und (3) vorzeigen und bekommt eine Nummer.

Nach den üblichen Sicherheitskontrollen darf man in einer Halle mit vielen Schaltern Platz nehmen. Man wartet, bis seine Nummer aufgerufen wird. Der Dame (oder dem Herr) am Schalter muss man dann (1), (2), (3) und (4) übergeben. Man bekommt eine Broschüre überreicht ( [5]) und wird gebeten nochmals Platz zu nehmen und diese zu lesen.

Man wird ein zweites mal aufgerufen und muss dann an einen anderen Schalter. Mir wurden dort die folgenden Fragen gestellt:

- Grund der Reise

- Ob die Arbeit Teil meines Studiums in Deutschland ist.

- Ob ich Verwandte in den USA habe

- Ob ich schon mal in in den USA war

- Ob ich schon mal polizeilich in Erscheinung getreten bin

- Wer meine Reise finanziert

Also größtenteils nur Dinge, die ich ohnehin schon im DS-160 online ausgefüllt habe.

Das wars. Nach ein paar Tagen (2-3, geht eigentlich immer schnell) bekommt man dann den Reisepass zugeschickt. Visum ist eingetragen und das DS-2019 eingeheftet.

Wartezeit insgesamt: 40min

Ich konnte überall Deutsch sprechen.

Es gibt Getränke- und Snackautomat ;)





Contributing authors:

Younes Daroussi
usa-visum.txt · Last modified: 2014/09/07 20:38 by daroussi